Zum Seiteninhalt springen Zur Fußzeile springen
UfU - Unterrichtsmaterialien
UfU - Logo

fifty/fifty - Energiesparen an Schulen.

Deutschland
Bundesweit

Die Idee

Im Projekt Energiesparen an Schulen führt das Unabhängige Institut für Umweltfragen (UfU) seit über 25 Jahren Workshops und Fortbildungen an Schulen durch, um den Energieverbrauch und den CO2-Fußabdruck von Schulen zu senken.

Denn Schulen sind der größte Energieverbraucher in der Kategorie „öffentliche Gebäude“. Gemeinsam mit Schülern, Lehrpersonal, Eltern und Hausmeistern wird an verschiedenen Projekttagen die Energieversorgung der Schule untersucht und Einsparmöglichkeiten identifiziert. So lernen die Kinder von Beginn an einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und bekommen wichtige Fragen zum Klimaschutz von erfahrenen Mitarbeitenden beantwortet. Schulen sowie Kommunen sparen aktiv Geld ein. Im Durchschnitt gelingt es UfU, den Energieverbrauch an Schulen um 10 Prozent zu senken. Alleine in den letzten 10 Jahren haben sie dabei geholfen, dass über 19.000 Tonnen CO2 eingespart wurden.

Mit dem Kauf eines Loses kannst du UfU dabei helfen ihr Projekt auszubauen und gleichzeitig bis zu 2 Mio. € gewinnen.

Highlights von UfU

Gegründet: 1990
Klimaschutz-projekt in Deutschland
Mitglied im Ecological Research Network 

Projektfortschritte

Klimaschutzprojekt

Energiesparen an Schulen

Das Projekt fifty/Fifty - Energiesparen an Schulen hat zum Ziel, den Ressourcenverbrauch an Schulen nachhaltig zu senken. Es gibt ca. 32.000 Schulen in Deutschland, die einen immensen Energieverbrauch haben, da die Gebäude groß sind, oft recht alt und von vielen verschiedenen Gruppen genutzt werden.

UfU - Plakat

Bei der Einführung des Projekts an der Schule werden spezielle Startwerte ermittelt. Sie werden aus den bisherigen Verbräuchen von Energie, Wasser und ggf. Abfall ermittelt. So kann später festgestellt werden, ob und in welcher Höhe in der Schule Einsparungen erreicht wurden. Wenn die benötigten Daten erfasst sind, werden weitere Nutzer eingebunden. Dafür wird ein Energieteam gegründet, das zum einen das Energiesparpotenzial (durch Energierundgang und energierelevante Messungen) der Schule ermittelt und zum anderen die gesamte Schulöffentlichkeit auf die möglichen Energiesparmaßnahmen aufmerksam macht.

Dabei werden alle Nutzer-Gruppen der Schule integriert. Das Energieteam arbeitet einen Sparplan aus, welcher in der Schule umgesetzt werden soll. Dabei lernen die Schüler mit Energie sparsam umzugehen und Ressourcen zu schonen. Hinzu kommen Messungen zu Temperaturverteilung, grafische Auswertung der Messungen, Umsetzung von einfachen technischen, nicht investiven Maßnahmen, ggf. Änderung von Nacht-, Wochenend- und Ferienabsenkung der Heizung, Außerbetriebnahme nicht benötigter Lampen, Kühlschränke und Warmwasserboiler. Verschiedene relevante Informationen werden für öffentlichkeitswirksame Aktivitäten, wie z. B. die Erstellung von Wandzeitungen, Infozetteln in den Klassen, Berichte in Schülerzeitungen, Blogs auf der Internetseite der Schule, regelmäßige Information der technischen Gebäudeverantwortlichen und vieles mehr zusammengetragen und aufbereitet.

Das UfU unterstützt dabei sowohl mit pädagogischem Know-how und Material als auch mit technischen Kenntnissen, führt an der Schule die relevanten Messungen zu Temperatur und Stromverbrauch sowie der Beleuchtungsstärke durch und veranstaltet Schulungen für Hausmeister und Lehrpersonal. Die Energie-Verbräuche der Schulen werden vom UfU dokumentiert und aufbereitet.

 

Über UfU

Das Unabhängige Institut für Umweltfragen ist ein wissenschaftliches Institut und ein gemeinnütziger Verein aus Berlin. Mit den ca. 40 Mitarbeitenden betreiben sie zahlreiche Projekte zu den Hauptschwerpunkten Demokratie und Bildung. Sie setzten sich stark für Umwelt- und Beteiligungsrechte ein und arbeiten pädagogisch mit vielen Schulen, Kitas und anderen Bildungseinrichtungen in Deutschland zusammen. Ihnen ist es wichtig, Bürger, Kinder und Jugendliche in umweltpolitische Aufklärung einzubeziehen und sie am Wandel teilhaben zu lassen.

Jetzt dieses Projekt unterstützen
und bis zu 2 Millionen € gewinnen!
Los kaufen